PSYT004 Arnold Schwarzenegger

Unglaublich aber wahr: Auch zum Thema “Arnold Schwarzenegger” können drei Psychologen drei Stunden abwechslungsreich füllen. Warum sind “Terminator” und “Predator” so bedeutend und so erfolgreich? Was erzählt uns “Total Recall” zu menschlicher Identität und Erinnerung? Psychopharmaka, Gehirnwäsche, Kalter Krieg und die Macht der Maschinen sind ebenso Thema wie Lou Ferrigno, fremdgehende Gouverneure und einsame Psychologen. Nach diesem Podcast werdet Ihr “die Steirische Eiche” und seine Filme sicher in neuem Licht sehen.

Dazu haben wir herausgefunden wie awesome wir sind! Aber seht selbst:

Psychotalk - Awesomeness at its best


Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Zu dem Teil über “Pumping Iron” ist zu sagen, dass es sich um ein Doku-Drama handelt. Das heißt, die meisten Szenen sind mehr oder weniger inszeniert, vergleichbar mit den heutigen Reality Soaps. Die erwähnte Szene zwischen Schwarzenegger und Ferrigno habe ich überdies nie als so extrem empfunden wie der Hoaxmaster.
    Sehr zu empfehlen ist “Raw Iron”, das MakingOf des Films (gibts auf YouTube). Da sagt Schwarzenegger auch, dass die Episode mit der Beerdigung des Vaters ausgedacht war, um einen Skandal zu provozieren, der mehr Zuschauer anlocken sollte….
    Soviel dazu

    Antworten

  2. Hab den Podcast noch nicht gehört,empfehle aber noch Making of Predator auch auf der Röhre zufinden. Enthält natürlich Lobhudeleien aber zeigt wie Arnie Leute bei Stimmung halten kann und wohl häufig die Dreharbeiten in seine Richtung wenden kann. Die streyrische Eische weisst halt wie der Hase läuft…und wie Leute ticken ;-)!

    Antworten

  3. Ich habe den Podcast inzwischen gehört und gebe schrecklichste Küchenpsychologie zum Besten,grins.Mir wurde klar wie gewalttätig das Erwachsenwerden von Arnie war. Geschlagene Kinder entwickeln Strategien und Taktiken um Sanktionen gegen sie zuvermeiden oder mindestens zuminimieren.
    Diese hat Arnie perfektioniert,siehe seine Machtübernahmen bei Dreharbeiten mit breiten Lächeln und dicken Zigarrren.
    Was Arnie wollte war wirklich starksein und er wurde es physisch wie psychisch,er hat gelernt wie man eine Mischung Ösi-charme mit Körperlichkeit kombiniert.
    Ob er wohl nie wie sein Vater werden wollte?
    Oder wurde er sein Vater 2.0??

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.