PSYT008 Sex

Ausgerechnet in der Woche des Aufschreis geht es bei uns nicht um Sexismus, sondern ganz direkt um Sex. Und wer meint, dass Psychologen dazu nur Sigmund Freud einfällt: er wird in drei Stunden nur ein Mal erwähnt.

Wir sprechen stattdessen über die Spannungen zwischen biologischem Geschlecht, sexueller Identität und sexueller Orientierung. Transgender vs. Transvestiten. Warum Homosexualität eher männlich und Bisexualität eher weiblich ist. Über die guten und schlechten Seiten von Pornographie. Über sexuelle Attraktivität, Piercings, Tattoos und Intimrasur. Und über altgriechische Liebes-Begriffe.

Lydia Benecke

Zu Gast: Lydia Benecke

Unsere Gast-Psychologin Lydia Benecke führt uns in die bunte Welt des BDSM ein, und gemeinsam räumen wir gehörig mit diversen Vorurteilen auf: Was ist “normal”? Und wo liegt die Grenze zwischen sexueller Vorliebe und sexueller Störung?

Unser Dank gilt auch denjenigen Live-Hörern, die uns mit ihren eigenen Mitschnitten aushalfen, so dass wir Euch trotz gelegentlicher Technikprobleme eine lückenlose Aufzeichnung bieten können.


Shownotes

Die ausführlichen Shownotes verdanken wir wie immer den shownot.es. Die Shownoter dieser Sendung waren Quimoniz, evitabley, BobbyTables23, insiderr


Begrüßung und Vorstellung der Mitpodcaster

00:00:00

Bartocast; Hörsuppe; Pingen verboten bei Alex Hoaxmaster

Thema Sex, aber erst die Rückschau

00:03:35

Alexmedienpreis zum Thema Spielen; Evita wird gedankt für das Transkribieren von PT005; Transkript PT005; 29c3; Man will sich der Evita erkenntlich zeigen; Vorschlagsliste des Grimme-Online-Awards; Svens neuer Podcast:; Alex beim Trekcast; Vorwort zum Buch "Gedankenwelten" von Alex; Dietmar Spät; Arek Platzek; Erich von Däniken; Ray Hyman; Um 21Uhr kommt ein Gast für ein Interview; Bitte vom Hörer: Thema Psychotherapeutenauswahl; Sebastian hat 3-4 Kollegen angefragt für die nächste Sendung

Winter Depression

00:14:08

Rezidivierende affektive Störung; ICD-10; Lichttherapie; Vitamin D; Man soll sich mehr bewegen; Problematik des "Jahreswechsels"; Sonnenstudio, Obst und Spaziergänge sind besser als Vitaminpräparate; DSM; ICD-10; F38.1 ist die Winter Depression nach ICD-10; Evita wird noch einmal gedankt für das Transkribieren, weil die ersten 15 Minuten vom Podcast fehlen; Die "Aufschreidebatte"; Sex ist evolutionär wichtig...; ... wenn auch nicht für alle Organismen; Erfahrungen mit Sex bei den Podcastern wissenschaftlich nachzuweisen geht nur bei Sebastian, weil er ein Kind hat

Bogen der Sendung

00:24:00

Sexuelle Orientierungen; Sexuelle Praktiken; BDSM dann im Interview

Begriffserklärung

00:25:00

Sex: Biologisches Geschlecht, der Akt an sich, Orientierung; Hermaphrodit; Sceptically Speaking Podcast; Biologisches Geschlecht, sexuelle Identität und sexuelle Orientierung sind alle nicht binär (schwarz/weiß); Die Transgenderdebatte der Piraten; Menschen die mit unklarem biologischen Geschlecht geboren werden, für die wird es nach der Geburt "festgelegt"; Transsexualität; Europäischer-Sozial-Fond (ESF); Man kann sich auch keinen Fallschirmsprung vorstellen; Transgender: "Meine sexuelle Identität ist eine andere, als die die mir von der Gesellschaft aufgedrückt wird"; Transvestiten; Dschungel Camp; Olivia Jones ist Transvestit; "Job" sich als Frau zu kleiden. Sieht sich aber als Mann und ist da homosexuell; Androphil; Gynophil; Zahl, dass Transgender nach der Umwandlung überdurschnittlich homosexuell sind; "Normal" im Sinne einer statistischen Norm: Das in einer Stichprobe am häufigsten vorkommende, alles andere ist Unnormal; Vegetarismus = unnormal; Unnormal bedeutet nicht unnatürlich; Homosexualität ist statistisch gesehen unnormal; Bisexualität; Errektionsmessung bei Männern mit Manschette ist ein guter Indikator für die körperliche Erregung und stimmt meist mit der subjektiv wahrgenommenen sexuellen Erregung der Männer überein; Bei Frauen wird die Durchblutung der primären Geschlechtsorgane gemessen; Bei Frauen weichen objektive körperliche Erregung und subjektive sexuelle Erregung durchaus von einander ab (heterosexuelle Frauen zeigen bei männlichen und weiblichen Aktfotos eine ähnliche körperliche Erregung); Frage, ob man Videos als anregend empfand; Statistik: 4-5% der Männer ausschließlich schwul, Großteil hetero und nur ganz geringer Anteil bisexuell; 50 Shades of Grey; Bei Frauen gibt es eine größere Zone der teilweise bisexuelen und nur wenige ausschließlich homosexuellen (2-3%); Nicht alle Eigenschaften, die wir heute bei Menschen sehen, müssen evolutionäre Vorteile haben; Schwestern von homosexuellen Männern haben überdurchschnittlich viele Kinder; Die Disposition zur Entwicklung Psychischer Erkrankungen wird oft vererbt; Homosexuelle Gehirne zeigen Unterschiede zu heterosexuellen; Loriot "Männer und Frauen passen eigentlich gar nicht zueinander"; Norm im Psychologischen Sinne; Homosexuelles Verhalten kann auch zur psychischen Krankheit werden, wenn der Mensch daran leidet; Human Sexuality is Complicated…; Gast: Lydia Benecke; Spielart: BDSM; Lydia ist grad in Marburg bei einer Vorlesungsreise; Mark spielt Doodle Jump; Sado Masochismus (SM); Richard von Krafft-Ebing; Marquis de Sade; Dominanz und Unterwerfung abgegrenzt zu Schmerzzufügung (Experience Seeking - Suche nach starken abwechlungsreichen Reizen) ; Lydia ist Psychologin und hat Ihre Diplomarbeit zum Thema BDSM geschrieben; Autorin bei Die Schlagzeilen; Jugendbeauftragte bei SMJG; Aberglaube der Infizierung mit Schwulheit/BDSM durch Konsum entsprechender Medien; Sexuelle Mindmap besteht schon vor der Pubertät; Studie zu Vergewaltigungsursachen; Randfetisch Rape-Roleplay

Streamabbruch 01:12:20 bis 01:15:27

01:12:20

BDSM Pornographie ist klar als Rollenspiel zu erkennen; Safeword des Sub; LARP; Die Psychos und Serienmörder produzieren sich ohne Medien ihre eigenen Pornos; Bind, Torture, Kill; BDSM Stammtische; SM-Keller und "Spielzeuge" zu Hause (Fetischismus - bezieht sich auf unbelebte Objekte) ; Sadomasochismus als Störung; Peter Fiedlers Buch Sexuelle Orientierung und sexuelle Abweichung; Krankheitsbegriff "Homosexuell oder Sexuelle Abweichung" kann unterschiedlich bewertet werden; Teufelskreis: "Gesellschaft sagt das ist krank" -> "Betroffener fühlt sich noch schlechter"; Exhibitionisten haben einen enorm hohen Leidensdruck; BDSM keine Vorstufe zur Straftat, weil es BDSMler abturnt, wenn der andere nicht will; Psychotherapie sollte den gesellschaftlichen Druck von dem Betroffenen nehmen; Untersuchungen zu wie lange diese Spielart schon "existiert"; Hoaxilla Folge 112; Lawrence von Arabien hat sich den Sexualtrieb durch Schmerz vertrieben -> kein BDSM; Selbstflagellation; Opus Dei; Grundregeln beim BDSM; Blaue Flecken als "schöne Erinnerung"; soziales Problem: einvernehmlich entstandene blaue Flecken beim Frauenarzt sehen nach Vergewaltigung aus; Blaue Flecken zählen bei SM so wie Tätowieren und Piercing nicht als Körperverletzung, wegen Einwilligung beider; Klischeefrage: Gibt es festgelegte Rollen bei BDSM?; Nein es gibt auch Switcher (wechselweise Dom und Sub); "Blumenampeln an komischen Stellen in Wohnungen...."; "... mit stabilen Haken an der Decke"; Der beste SM-Shop ist der Baumarkt; Tine Wittler; Subs und Doms sind im normalen Leben meist anders; Werbeblock von Lydia; Kriminalpsychologie Kurse; Lydia wird verabschiedet

Hörerzuschriften

01:53:00

("Mutlitasking ist eine Lüge - bei Männern und Frauen") ; Frage: Rasieren sich wirklich mehr Leute (im Intimbereich)?; Männer in Filmen haben immer öfter eine rasierte Brust; Seit den 70er Jahren auf jeden Fall im europäischen Raum; kultureller Trend / Modeerscheinung; es werden keine Details preisgegeben von den Podcastern; Ist Pornografie heutzutage mehr vertreten/präsent?; Ja, alleine durch das Internet.; Jugendschutz wird weniger durch die Familien durchgesetzt bzw. der Medienkonsum weniger nachvollzogen; "Schuhe wichsen" soll aus Preußlers Räuber Hotzenplotz rausgenommen werden (Schwachsinn - Bücher müssen nicht political correct sein. Stattdessen besser den Kindern die Begriffe erklären) ; "Kinder kann man nur dadurch schützen, indem man sich als Eltern um sie kümmert"; Massenverbreitung von Pornographie führt dazu, dass die Erwachsenen glauben, dass die Jugendlichen aufgeklärt wären; Gangbang; Nachleben von Pornografie führt nicht dazu, dass man das auch emotional oder biologisch versteht; Übersexualisierung der Gesellschaft; Der Deutsche Hip-Hop vermittlet ein falsches Bild für Kinder, die damit noch nicht umgehen können; CRE zu Pornograpfie mit Tina Lorenz; "Sex wird überbewertet"; Beate Uhse; "Puzzy Power Manifesto"; "Money shot"; Anekdote zu "Antichrist" von Lars von Trier; Heartcore; "Warum liegt denn hier überhaupt Stroh rum?" "Warum hast du ne Maske auf?"; Axel Stoll; Das Bild; Videoausschnitt zum Zitat; Alex hat Pornos wegen der Dialoge ausgeliehen. Teilweise unglaublich lustig.

Wann Menschen attraktiv sind

02:23:30

Wann Menschen attraktiv sind: Symmetrie, Durchschnittlichkeit,; Waist-Hip-Ratio; Frauen seien bei Waist-Hip-Ratio von 0,7 am attraktivsten; Bei Männern sei die optimale Waist-Hip-Ratio 0,9; Prof Dr. Hans-Werner Bierhoff; Eine gutaussehende Frau an der Seite eines Mannes macht diesen attraktiver, ein gutaussehender Mann an der Seite einer Frau steigert aber die Attraktivität nicht ("Wenn ein Weibchen ein Männchen hat, dann muss an diesem Männchen was dran sein - andersrum nicht zwingend") ; Kindchenschema; Störung der Symetrie durch Piercings; Cindy Crawford; Absolutes No-Go für Sebastian: Brauen-Piercings mit zwei kugeligen Steckern; Sven: Attraktivität kommt auf die Person an, keine große Abneigung gegen Piercings; Sven hat ein Tattoo auf dem Oberarm (Bodymodification - Ersetzung ganzer Gliedmaßen durch "Schmuck") ; Selbstverstümmelung

Zurück zum Sex

02:44:00

Hirnveränderungen bei homosexuellen Männern: Teile des Hypothalamus eher klein wie bei heterosexuellen Frauen, sind bei heterosexuellen Männern deutlich größer; Auftreten von Pädophilie im Zusammenhang mit Hirntumoren; Langzeitstudie zu Pädophilie an der Berliner Charité; Sechs Liebesstile nach John Alan Lee '73; Eros, Mania, Storge, Agape, Ludus, Pragma; Sex mit Tieren; Zeta-Verein; Tierbordelle im alten Griechenland; Paraphilie; Fetischismus bedeutet, dass sexuelle Erregung ausschliesslich mit dieser Sache auftritt; Kulturgebundenes Syndrom; Koro; Buch von Freud "Totem und Tabu"

Schlusswort: "Macht doch zu Hause was ihr wollt, solange es einvernehmlich ist und ihr erwachsen seid"

03:01:20

("Es gibt nix gutes, ausser man tut es - ausser man redet darüber") ; Über Sex reden, Paartherapie kann gut tun; Am 21.Januar war internationaler Hug-Day; nächste Sendung 9.März über Bücher; Es wird dem Chat und den Shownotern gedankt; "Und habt demnächst mal wieder guten Sex"; Ende

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Der Hoaxmaster hat nackig bei Barto übernachtet… Mit der Nähkästchenöffnung wurde jetzt aber die Antwortstrategie auf: “Meinst Du jeder ist bi?”, wieder total zerstört… 😉

    Ganz tolle Folge! Andere labern von “Infotainment”, ihr macht es! Wirklich wie alle bisher von mir nachgehörten Folgen waren extrem lustig und ich konnte immer etwas mitnehmen! Bei der nächsten Live-Sendung bin ich bestimmt im Chat dabei!

    vG, Nutzlos

    PS: Meine angegebene Emailadresse ist kein Fake! Sieht nur so aus! Könnt gerne testen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.